Geschichte

Am 10. Oktober 1885 gründeten namhafte Richter und Anwälte der Hansestadt die Gesellschaft Hamburger Juristen. Sie ist damit die älteste, traditionsreichste Vereinigung, die das Rechtsleben der Hansestadt engagiert begleitet.

Im Laufe der Jahre gehörten der GHJ maßgebliche Persönlichkeiten des Hamburgischen Rechtslebens an. Ob das auch heute noch so ist, entscheiden Sie!

Personalia

Als Vorsitzende des Vorstandes waren tätig:

  • 1886 - 1916
    Dr. Rudolf Martin
    Senatspräsident
  • 1916 - 1917
    Dr. Otto Brandis
    Präsident des Hanseatischen Oberlandesgerichts
  • 1917 - 1918
    Dr. Dehn
    Rechtsanwalt
  • 1918 - 1928
    Dr. Max Schramm
    Senator und Bürgermeister
  • 1928 - 1932
    Prof. Dr. Alfred Bertram
  • 1934 - 1946
    Die GHJ wird von den Nationalsozialisten aufgelöst und nach Kriegsende neu gegründet.
  • 1946 - 1964
    Dr. Herbert Ruscheweyh
    Präsident des Hanseatischen Oberlandesgerichts
  • 1965 - 1974
    Dr. Walter Reimers
    Vizepräsident des Hanseatischen Oberlandesgerichts
  • 1974 - 1982
    Dr. Klaus-Dietrich Zimmermann
    Vizepräsident des Landgerichts
  • 1982 - 1994
    Dr. Helmut Plambeck
    Präsident des Hanseatischen Oberlandesgerichts
  • 1994 - 2006
    Dr. Jürgen Daniels
    Vorsitzender Richter am Hanseatischen Oberlandesgericht
  • 2006 - 2013
    Hans-Hermann Lauenstein
    Vorsitzender Richter am Hanseatischen Oberlandesgericht